Webcam Hoherodskopf 

 

 
 

 

 

Wetterextreme durch Klimawandel?

Kurzbeschreibung
Wetterextreme nehmen zu. Ist das ein Anzeichen für den Klimawandel? Was ist zu tun?
Beginnam 06.09.2016um 19:00 Uhr
Endeam 06.09.2016um 21:00 Uhr
OrtHistorisches Rathaus Schotten, Sitzungssaal
VeranstalterErneuerbare Energien für Schotten e.V.
 

 

Detaillierte Beschreibung

 

Es war ein Winter der Extreme auf der Nordhalbkugel: Während weite Teile Europas einen sehr milden Winter erlebten, kämpften die Menschen auf der anderen Seite des Atlantiks gegen Kälte, Schnee- und Eisstürme. Über Großbritannien fegte eine beispiellose Serie von Orkanen hinweg, die neben Riesenwellen an den Küsten vor allem verheerende Überflutungen auslöste. Auch in Deutschland häuften sich Schäden durch Bäche, die in kurzer Zeit zu nie gekannten Höhen anschwollen und alles in ihrem Weg mitrissen. Selbst Schotten war betroffen durch Starkregen, der sich in großen Fluten dreimal durch Sichenhausen wälzte.
Auffallend ist, dass die Dauer einer bestimmten Wetterlage in einer Region langsam aber stetig in den letzten Jahren zugenommen hat. Experten vermuten schon länger, dass die Klimaerwärmung zu einer Zunahme von Wetterextremen führt. Forscher betonen, noch sei es zu früh für eine definitive Aussage. Sollten Forschungsergebnisse aber zutreffen, wäre das einer der ersten Belege, dass sich die Eigenheiten des Wetters aufgrund des Klimawandels tatsächlich bereits geändert haben.
Unser Experte Dr. Ing. Jonathan Köhler vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe erläutert die Entstehung der Wetterextreme und gibt Hinweise, welche Handlungsoptionen aus seiner Sicht bestehen.
Zu diesem Vortrag am Dienstag, dem 6. September 2016 von 19.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr
im Historischen Rathaus, Sitzungssaal, 63679 Schotten

laden wir Sie sehr herzlich ein. Der Eintritt ist frei.